Meinung zu 'Premium Microfaser Waschtuch, superweich, Petzoldts'

Meinung zu 'Premium Microfaser Waschtuch, superweich, Petzoldts'
 
Premium Microfaser Waschtuch, superweich, Petzoldts Premium Microfaser Waschtuch, superweich, Petzoldts
Premium Microfaser Waschtuch, superweich, Petzoldts
Thomas B.
Samstag, 23. Januar 2021

Normalerweise wird man die Petzolds-Waschtücher für die klassische Autowäsche mit der 2-Eimer-Schaumparty-Methode benutzen. Ich wasche mein Fahrzeug aber nicht mit dem klassischen Schaumparty-Gedöns, weil es schlicht und ergreifend nicht notwendig ist – ich wasche mittels Rinseless-Wäsche. Damit bekommt man sein Fahrzeug genauso schonend und quasi kratzfrei gereinigt. Bekannter Weise kommt ja bei der Rinseless-Wäsche mit der Tüchermethode nie ein schmutziges Tuch wieder zurück in den Wascheimer, weil man ja, wenn das aktuelle Tuch "aufgebraucht" ist, man ein Neues aus dem Wasch-Eimer nimmt. Die Rinseless-Wäsche mit den „Petzolds Wasch-Pads“ bietet uns jetzt eine gute Alternative zur Rinseless-Wäsche mit den Tüchern. Petzolds nennt die Teile verwirrenderweise „Waschtuch“. Liebes Petzolds-Team, was hat denn dieses Produkt mit einem Tuch zu tun? Das ist schlicht und ergreifend ein Waschpad. Ggf. solltet man die Bezeichnung doch mal anpassen. Was man braucht ist nur ein Eimer (13 Liter), ein Rinseless-Shampoo (z.B. Optimum No Rinse Wash & Shine oder Wash & Wax – kurz und knapp ONR genannt) und eben eine Handvoll der Petzolds Waschpads. Ich empfehle die Petzolds Wasch-Pads, weil sie in meinen Augen die besten Waschpad auf dem Markt sind. Und ausprobiert habe ich wahrlich schon genug an Waschutensilien der verschiedensten Couleur. 6-8 Pads reichen für ein Auto in der Regel aus. Man hat ja auch immer ein Vor- u. Rückseite. Die Rinseless-Wäsche kommt ursprünglich aus den USA, wo teils Wasserrestriktionen einen schonenden Umgang mit dem flüssigen Nass erfordern. Dabei wird die Fahrzeugwäsche ohne fließendes Wasser vollzogen, sodass man sehr ressourcenschonend unterwegs ist. Hier unterscheidet man nochmals in den Methoden zwischen einer ONR-Schwamm-/Pad-Methode oder der Tuchmethode. Und die Rinseless-Wäsche funktioniert mit den Petzolds-Pads ganz hervorragend. Anstatt für die Rinseless-Wäsche mehrere Tücher im Eimer einzuweichen und dann den Lack sukzessive mit den doppelt gefalteten Tüchern abzufahren, nutze ich nun einfach mehrere der Petzolds Waschpads. Im Eimer die Rinslesslösung anmischen, mit der Rinseless-Sprühlösung den Lack einsprühen, ein Pad im Rinseless-Eimer vollsaugen lassen, etwas ausdrücken, dass das Pad nicht mehr tropft und dann den Lackbereich (z.B. das komplette Dach) mit dem Pad ohne Druck abfahren. Dann das Pad umdrehen und nochmal den Lackbereich abwischen. Dann mit einem hochwertigen Trockentuch den Lack abtrocknen. Das verwendete Waschpad dann zur Seite legen und nicht mehr verwenden. Für den nächsten Lackbereich wieder ein frisches Waschpad hernehmen, etc. So kommt niemals ein gebrauchtes und schmutziges Pad auf den nächsten zu reinigenden Lackbereich, wie bei der Gary-Dean-Methode mit den Tüchern auch. Somit benötigt man auch keine zwei Eimer und Schmutzsiebe, um den Waschschwamm, Pad, Handschuh, etc, immer wieder umständlich auswaschen, um ihn dann wieder verwenden zu können. Das Petzolds-Waschpad hat eine extrem große Florhöhe von ca. 2cm je Seite. Da wird man lange suchen müssen, um so ein vergleichbar dickes und dichtes Mikrofasertuch im Handel zu finden. Durch diese große Florhöhe wird der Schmutz wunderbar in das Pad transportiert. Dazu trägt auch die tolle Haptik, sprich die Weichheit der Pads, bei. Die Pads bestehen nicht wie die Mikrofasertücher aus Polyester/Polyamid, sondern aus Polyethylen. Und auch dieser Kunststoff ist extrem weich. Die Pads gleiten wie auf einer Ölschicht über den Lack. Das fühlt sich sehr „safe“ an. Es tropft aber etwas mehr wie bei der Rinseless-Wäsche mit den Tüchern. Aber auch diese Pad-Waschmethode geht ohne Probleme in der Garage. Da kommt nicht mehr an Flüssigkeit auf den Boden, wie mit einem Fahrzeug mit dem man gerade aus einer Regenfahrt seinen Wagen abstellt. Ich sehe lacktechnisch keinen Unterschied zur klassischen Rinseless-Wäsche mit den gefalteten Tüchern und schon gar nicht zur 2-Eimerwäsch. Obwohl man es nicht glauben mag, aber der Lack hat keinen Schaden genommen - alles OK. Und dazu trägt ganz eindeutig die Spitzenqualität der Petzolds-Waschpads bei. Das Material der Pads kennt man ja schon durch den Petzolds-Waschhandschuh. Ich kann daher das „Petzolds-Waschtuch“ – sprich Waschpad, uneingeschränkt empfehlen. Und wem Pads nicht so zusagen bei der Rinseless-Wäsche, der kann die Waschmethode auch mit einem hochwertigen Waschhandschuh, Waschknochen, Waschschwamm, etc., durchführen.

#### Petzoldts OHG Antwort: Vielen Dank, dass Sie sich für diese inhaltsreiche Rezession die Zeit genommen haben.

Ihren Gedanken „warum bezeichnen wir diese Produkte Waschtücher und nicht Wasch-Pads“, würden wir gerne beantworten. Schlicht aus einem einfachen Grund: unsere beiden Produkte sind im Prinzip zwei aufeinander genähte Tücher. Bei sogenannten Pads befindet zwischen den beiden Tüchern noch ein Schaumstoffkern. Das macht bei unseren Produkten keinen Sinn, denn Wasser halten sie wirklich ausreichend, des Weiteren würden die Tücher mit einem Schaumstoffkern längst nicht so anschmiegsam sein.

5 von 5 Sternen! 5 von 5 Sternen!

Alle Preisangaben sind inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versand.

  Sonntag, 11. April 2021

 165353456 Zugriffe seit Montag, 30. Juli 2007  

Schneller Versand

Schneller Versand mit Tracking-Nr

Telefonische Fachberatung

Mo. - Fr. 14 - 16 Uhr

Hochwertig und Innovativ

Ständig wachsende Hausmarke

Über 1000 Artikel auf Lager

Jährlich erscheinender Katalog